Dauner-Handball - Wir leben Handball

Error
  • JFolder: :files: Path is not a folder. Path: /mnt/web323/a0/92/53884292/htdocs/joomla_02/images/556
Notice
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/556
A+ A A-

Unbedingter Siegeswille setzt sich durch...

TuS 05 Daun - TV Welling

29 : 25 (12 : 13)

Nach einem guten Spiel mit wenig technischen Fehler feiert Aufsteiger Daun den nächsten Saisonsieg. Den Grundstein zum Erfolg legte die Mannschaft von Trainer Lukas Illigen in der Abwehr. So ging ein Sonderlob des Trainers an den Abwehrverband, der die gefährlichsten Angreiferinnen der Gäste Antonia Schmitz (5/1) und Annalena Adams (9/3) gut im Griff hatte.

„Der Rückraum hat meist die richtigen Entscheidungen getroffen, dabei hat aber das gesamte Team mit Entschlossenheit den Abschluss gesucht“, lobte Illigen.

Nach dem Wechsel stand die Begegnung allerdings auf der Kippe! Daun ließ klare Möglichkeiten von der Rechtsaussenposition liegen. Doch in der Abwehr waren es Lisa Jehnen, die die Kreisspielerin der Gäste neutralisiert und Jana Clever sowie Jessi Kutscheid, die gegen den Rückraum des TV überzeugten.

„Alles in allem eine sehr gute Mannschaftsleistung mit dem unbedingten Willen zum Sieg sowie der Tatsache, dass wir auch das Torhüterduell gewannen führten zum nicht eingeplanten Sieg. Jede Spielerin hat heute das abgerufen, was sie kann“, lobte der TUS Coach. Zwei Minuten vor dem Ende stand die Begegnung auf Messers Schneide (26:25), doch dann setzte sich die Mannschaft mit dem größeren Siegeswillen durch.

 

Treis und Miller – Philipp, Brand (6), F. Kutscheid, J. Kutscheid (6), Krämer (3), Jehnen (1), Basten (1), Merten (5), Dreiseitel, Aideyan (1), Clever (6)

 

 

Rate this item
(0 votes)

Image Gallery

{gallery}556{/gallery}

Leave a comment

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.

back to top

1. Mannschaft