Dauner-Handball - Wir leben Handball

A+ A A-

Vorschau 1. Mannschaft (21.10.2017)

Samstag, 14.10.2017

HSV Rhein-Nette - TuS 05 Daun

Anwurf: 17:30 Uhr

Ausgangslage: Nach dem Sieg der Dauner über die HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch kann das Team von Trainer Markus Willems der kommenden Begegnung gelassen entgegensehen. Mit 5:3 Punkten liegen die Eifelaner im Soll und haben überhaupt keinen Druck in Andernach. „Dort haben wir uns zwar bisher immer schwergetan, doch das soll sich am Samstagabend ändern“, gibt sich der TuS Trainer optimistisch. Rhein-Nette hat bislang schwankende Ergebnisse vorzuweisen. Die Mannschaft gewann hoch gegen Welling, verlor dann deutlich in Urmitz und trotzte dann der Ruwertal HSG einen Punkt ab!

 

Personal: Die Grippe bei Luca Willems ist schlimmer geworden, dazu plagt sich Pat Brümmer ebenfalls mit einer Grippe und wird diese Woche nicht trainieren. „Selbst, wenn beide dabei sein könnten, wären sie nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte. Umso besser ist es, dass Daniel Eich aus Berlin „einfliegt“ und wir damit eine weitere Alternative haben“, freut sich Willems.

 

Prognose: „Rhein-Nette ist als heimstarke Mannschaft bekannt. Das wird ein schweres Spiel für uns, denn gerade der Punktgewinn gegen die Ruwertal HSG zeigt mir, dass Andernach jede Mannschaft der Liga schlagen kann. Aber der bisherige Saisonstart sollte uns Ruhe und Selbstvertrauen für diese Aufgabe geben. Ich rechne letztlich mit einem offenen Spiel. Taktisch werden wir uns sicher etwas einfallen lassen, müssen unsere Chancen clever rausspielen, dürfen das hohe Tempo der Gastgeber nur phasenweise mitgehen, auf jeden Fall aber müssen wir konsequent abschließen. Rufen wir die Leistung aus dem Kleinicher Spiel ab, sind wir nicht chancenlos“, ahnt Willems.

 

 

Rate this item
(0 votes)

Leave a comment

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.

back to top

1. Mannschaft