Dauner-Handball - Wir leben Handball

Error
  • JFolder: :files: Path is not a folder. Path: /mnt/web323/a0/92/53884292/htdocs/joomla_02/images/527
Notice
  • There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/527
A+ A A-

Gelungener Saisonabschluss...

TuS 05 Daun - SV Urmitz
39 : 27 (16 : 14)

Mit einem überzeugenden Heimsieg verabschieden sich die Eifelaner aus der Saison. Die ohne den grippekranken Philipp Majewski angetretenen Gäste liefen schnell dem Rückstand hinterher. 

Aber auch auf Dauner Seite fehlte mit Routinier Pat Brümmer ein wichtiger Spieler, der aber freiwillig auf seinen Einsatz verzichtete, damit sowohl alle diejenigen, die die Mannschaft verlassen, als auch die Hoffnungsträger der Eifelaner auflaufen konnten! Das es letztlich so  gut für die Gastgeber lief, war sicher nicht zu erwarten.

„Noch nie haben wir in dieser Konstellation zusammenspielt, doch das hat überraschend gut geklappt“, erklärte Dauns Trainer Markus Willems.

Daun führte über 4:1 und war bis 9:6 in der 17. Minute die klar spielbestimmende Mannschaft.  Im Tor war Steffen Lang der gewohnt starke Rückhalt, Bene Rattay führte auf der Mitte klug Regie und Julian Keitsch zeigte seine Stärke von der Aussenposition. Völlig unverständlich verlor das Team von Trainer Markus Willems dann die Linie, kassierte vier Treffer in Folge und lag plötzlich mit 9:10 in der 21.Minute. Doch die Mannschaft fing sich, glich beim 11:11 durch Bene Rattay aus, um dann wieder die Führung über 15:12 bis zur Pause zum 16:14 zu übernehmen.

Wie ausgewechselt kamen die Gastgeber dann aus der Kabine, zwangen die Gäste beim 21:16 in der 38. Minute zur Auszeit, die jedoch wenig brachte.

„Vor allem die fehlenden Alternativen waren den Gästen jetzt anzumerken“, stellte Willems fest.

Spätestens beim 30:20 in der 48. Minute war die Begegnung zugunsten der Gastgeber gelaufen, die ihren Vorsprung weiter kontinuierlich ausbauten und am Ende einen unerwartet deutlichen Heimsieg feierten.

„Johannes Präder am Kreis, Hennig Otto mit seiner Treffsicherheit waren wichtige Faktoren bei uns. Aber auch der Wechsel Alt gegen Jung Mitte der zweiten Hälfte ging voll auf. Das Drehbuch hätte nicht besser sein können. Nahtlos führten sich die jungen Spieler ein und zeigten ihr Potential, dass sie in der nächsten Saison abrufen müssen. Am Ende wurde es Platz 5 in der Tabelle, den wir so nicht erwartet hatten. Nach der Verabschiedung unserer Spieler haben wir gemeinsam gefeiert, in der Halle war gute Stimmung und es hat allen Spaß gemacht“, freute sich Willems.

Lang und S. Neis – Eich (2), Keitsch (3), Schnupp (8), M. Otto (2), H. Otto (7/3), J. Willems (3), J. Präder (3), S. Präder (7), Rattay (1), Wheaton (1), Keil, Rahn (2)

 

Rate this item
(2 votes)

Image Gallery

{gallery}527{/gallery}

Leave a comment

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.

back to top

1. Mannschaft