Dauner-Handball - Wir leben Handball

A+ A A-

12. Spieltag Rheinlandliga 2016/17

Samstag, 10.12.2016 - Anwurf: 19:30 Uhr
TuS 05 Daun - SG Gösenroth/Laufersweiler

Ausgangslage: Viel besser hätte es für beide Mannschaften in dieser Saison kaum laufen können! Gastgeber Daun belegt mit derzeit 12:8 Punkten einen unerwarteten vierten Tabellenplatz, es wäre durchaus noch mehr drin gewesen! Aber auch die Gäste aus Gösenroth/Laufersweiler, bislang unangefochtener Tabellenführer der Liga, haben lediglich den „Ausrutscher“ vor heimischer Kulisse gegen den Aufsteiger aus dem Ruwertal zu beklagen. Doch noch lassen sich beide Trainer vom Tabellenstand nicht blenden. Dauns Coach Markus Willems weiß, dass die Abstände zu den gefährdeten Teams in der Liga nicht so groß sind und auch SG Coach Igor Domaschenko will zum Abschluss der Vorrunde nichts von einer möglichen Meisterschaft wissen. Einig sind sich beide Trainer in ihrer Auffassung, dass die Liga in diesem Jahr so ausgeglichen wie nie besetzt ist. „Daun steht zurecht auf Platz vier, zumal die Mannschaft ihre Punkte meist in Auswärtsspielen gewonnen hat. Mit Markus hat der TuS einen sehr erfahrenen Trainer und eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern“, lobt Gästetrainer Igor Domaschenko.

Personal: Während die Gäste die Rückkehr von David Scherschlicht im Tor vermelden, sieht es beim Gastgeber anders aus: „Bassi Präder wird weiter fehlen, hinter dem Einsatz von Luca Willems steht ein großes Fragezeichen“, sagt TuS Coach Markus Willems.

Prognose: „Ein extrem schweres Spiel für uns, denn die Gäste werden über 60 Minuten volles Tempo gehen. Wir müssen dagegenhalten und werden sehen, ob die Kraft bei uns für 60 Minuten reicht. Der Druck liegt aber beim Gast. Wollen die weiter oben dabeibleiben, müssen die bei uns gewinnen. Wir stellen uns auf verschiedene Deckungsvarianten des Gastes ein, haben aber schon im Hinspiel gezeigt, dass wir die richtigen Lösungen finden. Taktisch habe ich mir einiges einfallen lassen und das wird Igor sicher auch getan haben“, sagt Willems. „Mit Mani Schnupp und Henning Otto hat Daun zwei extrem gefährliche Spieler, dazu scheint auf Pat Brümmer wieder auf einem guten Weg. Ich erwarte ein interessantes, von der Taktik geprägtes Spiel, in dem die Entscheidung in den letzten Minuten der zweiten Hälfte fällt. Schaun wir mal“, meint SG Coach Domaschenko.

Rate this item
(0 votes)

Leave a comment

Make sure you enter the (*) required information where indicated. HTML code is not allowed.

back to top

1. Mannschaft